Kombinationsvitrine SNACKY

Frisch und flexibel im Tagesgeschäft

Eine warme und eine kalte Vitrinenseite bieten auf kleiner Fläche die Voraussetzungen für ein vielfältige Speisekarte. Im Warmbereich wird durch Infrarot-Stützwärme und Primärwärme die Kerntemperatur der Speisen konstant gehalten. Auf dem Warmbord darüber bleiben besonders Paniertes und Pommes länger kross. Durch die Bevorratung warmer Speisen unter dem zurückziehbaren Schneidbrett kann bestens vorbereitet werden und bei Hochfrequenz zügig nachbestückt werden. Über dem Kühlbereich befindet sich ein Neutralbord, das gut für Gebäck und Süßspeisen geeignet ist. Das gekühlte Vorratssystem ermöglicht darüber hinaus die Lagerung von Zutaten für wechselnde Angebote vom Frühstück bis zum Mitternachtssnack.


Vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Bedien-und Selbstbedienvitrine in einem

Die Vitrine kann durch das nach oben einschiebbare Frontglas mit wenigen Handgriffen von einer Bedien- in eine Selbstbedienungsvitrine umgewandelt werden. Durch ein Schneid- und Belegebrett aus Polyhygien können die Snacks schnell und frisch vor dem Kunden zubereitet werden. So passt sie sich einfach, schnell und flexibel in das Tagesgeschäft.

In Kombination mit einem kleinen Heißluftdämpfer lassen sich auch schnellgekühlte Speisen, die auf der kalten SNACKY-Seite ausliegen, z.B. Frikadellen, in kürzester Zeit regenerieren. Somit bieten sich noch mehr Snack-Möglichkeiten - perfekt für hochfrequentierte Abverkäufe!

Kennzeichnend für die SNACKY ist außerdem das transparente Design, das dem Gast von allen Seiten perfekten Einblick auf das Angebot gibt. Verspiegelte Seitenwände lassen die Präsentation noch ansprechender wirken. Die natürliche LED-Beleuchtung setzt die Speisen zusätzlich perfekt in Szene.